Handynummern von Frauen in Dates verwandeln

Der ultimative no-bullshit Guide

Flirten per SMS

Handynummern von Frauen in Dates verwandeln

Mit ein wenig Charme und Humor hast du die Handynummer von dieser jungen Frau mit dem süßen Lächeln bekommen. Doch im heutigen Zeitalter reicht ein wenig Small Talk nicht aus...

Du musst dich auch mit dem Flirten per SMS auskennen, um eine Handynummer in Dates und Sex zu verwandeln. Denn sind wir mal ehrlich, hast du schon jemals ein Date gehabt ohne vorher die ein oder andere Nachricht mit dem Handy ausgetauscht zu haben?

Doch per SMS flirten ist nicht jedermanns Sache. Dabei ist es ungemein wichtig einen interessanten Eindruck zu erwecken und die Aufmerksamkeit des Gegenüber zu fesseln. Niemand wird auf langweilige oder nervige Nachrichten antworten.

Damit du in Zukunft weißt, worauf es ankommt, habe ich mit meinem guten Freund und Autor des beliebten Ratgeber eBooks Magnetische SMS diesen Guide erstellt. Wir werden hier den kompletten Weg vom ersten Kontakt bis zum Date gemeinsam durchgehen.

Tipp: Alex Rio erklärt in diesem Video sein System zum Flirten per SMS. Inklusive einiger Techniken aus seinem Magnetische SMS eBook. Möchtest du den Ratgeber + exklusive Boni gerne haben, dann hier klicken und bestellen (ein kleiner Teil des Kaufpreises geht dann an mich und du hilfst mir dabei www.sms-flirt-guide.com weiter auszubauen).

Dieser Guide ist in drei Phasen eingeteilt:

  • Phase #1 - Die 8 Grundlagen des SMS-Flirten
  • Phase #2 - Eine „richtige“ SMS schreiben
  • Phase #3 - Das Date vereinbaren
Paar steht Rücken an Rücken beim Flirten per SMS

Phase #1

Die 8 Grundlagen des SMS-Flirtens

Lass mich dich in die Kunst des SMS-Flirtens einführen. Es ist nicht wirklich eine Kunst, es sei denn jeder x-beliebige Kerl hat das potenzial ein Künstler zu sein. Flirten mit Textnachrichten ist im Grunde recht einfach. Du musst lediglich verstehen, was es ist und was es nicht ist.

Ich empfehle dir zu Beginn einen Blick auf die vier Standard-Typen zu werfen, in die sich der Texting-Stil der meisten Kerle einordnen lässt:

  1. Langweiliger Fragesteller
  2. Unermüdlicher Konversationsführer
Langweiliger Fragesteller und Unermüdlicher Konversationsführer
  1. Unangenehmer Player
  2. Interessanter Bad Boy
Unangenehmer Player und Interessanter Bad Boy

Die Rangfolge repräsentiert die Verbreitung dieser vier Typen. Während der langweilige Fragesteller einem sehr häufig begegnet, ist der interessante Bad Boy nur sehr selten. Keiner dieser vier Typen ist besonders erfolgreich dabei Handynummer in Dates zu verwandeln.

Das Fundament einer SMS

Bevor wir uns ganz konkret und Schritt-für-Schritt angucken, auf was du beim Flirten mit SMS achten musst und was du nicht tun darfst, lass mich dir das Fundament einer jeden SMS verdeutlichen.

Das Fundament einer SMS

SMS – SIMPLE, MEANINGFUL AND SEXY

Simple: dt. einfach
Meaningful: dt. bedeutungsvoll

Textnachrichten sollten kurz und einfach sein. Kein herumgerede, keine unnötigen Phrasen.

Ebenso sollten sie bedeutungsvoll sein und einen Sinn haben. Was soll diese Nachricht erreichen?

Zu guter Letzt sollten deine Nachrichten sexy sein – natürlich nicht die an deine Mutter, aber du weißt, was ich meine.

Allein diese Abkürzung ist bereits eine gute Orientierung und noch dazu leicht zu merken. Was sich im Detail dahinter verbirgt und worauf es beim SMS-Schreiben ganz konkret ankommt, darum geht es jetzt.

1

Zeige Charakter, DEINEN Charakter

Möchtest du einen bleibenden Eindruck mit deinen SMS hinterlassen, dann musst du zeigen, dass du echten Charakter hast. Ich meine damit drei Dinge.

  1. Entwickle und schreibe in deinem eigenen Stil. Nutze zum Beispiel eine außergewöhnliche Begrüßung wie „buon giorno“. Ein eigener Stil hilft dir dabei aus der Masse herauszustechen.
  2. Bringe sie zum Lächeln. Im besten Fall sollte jede deiner Nachrichten ihr ein Lächeln aufs Gesicht zaubern.
  3. Sie muss sich an deine Nachrichten erinnern. Es gibt fast nichts Schlimmeres, als triviale Textnachrichten, solche, die auch von deiner Großmutter, deinem Netzanbieter oder jeder x-beliebigen dritten Person stammen könnten.

„Hallo, es war nett gestern mit dir. Wie geht es dir heute?“ = Direkt verloren!

Das bedeutet nicht, dass du sie mit großartigem Humor zum weinen vor Lachen bringen musst und dich als außergewöhnlichen Exzentriker darstellen sollst. Es geht auch nicht darum den Clown oder super coolen Typen zu spielen, sondern ganz einfach darum, die 0815-Nachrichten zu vermeiden und SMS mit Charakter zu schreiben.

Schon das eben vorgeschlagene buon giorno als Begrüßung oder ein passender Spitzname geben deinen Nachrichten einen eigenen Stil. Zusätzlich werden sie ihrem Gesicht vermutlich zumindest ein kleines Lächeln abgewinnen.

Versuche auf keinen Fall mit aller Macht etwas lustiges oder außergewöhnliches zu erzwingen. Es geht nämlich nicht darum irgendeinen Charakter zu zeigen, sondern darum DEINEN Charakter zu zeigen. Du willst nicht plötzlich beim Date als komplett anderer Mensch dastehen.

Es ist nicht jedermanns Sache, Phrasen wie „OMG!!!“ oder „Hey Sexy“ zu nutzen. Bist du nicht die Art Mensch, die vor Aufregung wild im Kreis springen würde, sobald ein rosa Elephant über die Straße läuft? Dann erzwinge ein solches Verhalten auch nicht mit irgendwelchen „WOW! Gerade was RICHTIG ABGEFAHRENES gesehen!“ Nachrichten.

Frau zieht ihr Höschen unter dem Rock aus

Sie zieht sich nicht für einen lächerlichen Clown aus!

Selbst, wenn du für den rosa Elephanten im Kreis springen würdest, übertreib es nicht. Du sollst dich nicht lächerlich machen oder als verrückt rüberkommen. Frauen lachen vielleicht über so ein Clown-Verhalten, doch ihre Höschen werden davon mit Sicherheit nicht feucht.

Sie merken sofort, wenn du sie um jeden Preis beeindrucken willst und sie finden es kein bisschen attraktiv. Nur für den Mann, der seinem eigenen Charakter treu ist, wird sie das Höschen fallen lassen.

Umgedrehtes Beispiel

Stell dir für einen Augenblick vor, du triffst an einem Abend fünf super süße, sympathische und sexy Mädels in einer Bar. Alle finden sie dich attraktiv und interessant. Du erzählst ihnen von deinem Trip nach Österreich, wo du eine einsame Hütte in den Bergen geerbt hast, direkt an diesem herrlich blauen Bergsee, in dem du gerne nackt baden gehst. Abschließend tauschst du Handynummern mit jeder einzelnen aus und am nächsten Tag bekommst du direkt fünf SMS.

  • Süßes Mädel #1: „Hey du! Gut nach Haus gekommen? 😊“
  • Süßes Mädel #2: „Hi! Noch was spannendes erlebt gestern Abend?“
  • Süßes Mädel #3: „Hi Abenteurer, habe heute einen total stressigen Tag… Wie gerne würde ich mich jetzt entspannt mit dir auf deinem See treiben lassen...“
  • Süßes Mädel #4: „Okay, mit meinem Chef ist heut nicht zu spaßen. Ich schlage vor du besorgst das Auto, ich die Snacks und auf gehts an den See! Und vielleicht vergess ich meinen Bikini... 😏“
  • Süßes Mädel #5: „Hi, wie gehts? Lust heut Abend was trinken zu gehen?“

Natürlich würdest du direkt auf #4 antworten und #3 klingt auch nicht schlecht. Würdest du #5 für heute Abend zusagen? Aber #4 hat doch auch schon auf ein Treffen angespielt, lieber nochmal abwarten mit #5. Achja, #1 und #2... oh, schon 15 Uhr... jetzt erstmal ins Geschäftsmeeting.

Nimm deine nett gemeinten Fragen und steck sie in den SMS-Über-Die-Sich-Oma-Freuen-Würde Ordner. Punkt.

2

Kurz, prägnant und NICHT zu oft

prä·g·nạnt (Adj.)
Bedeutung: etwas kurz und treffend darstellen

KURZnachrichten sind keine Unterhaltungen. Schreibe ihr keine detaillierten Berichte der letzten fünf Tage seitdem ihr euch zu letzt gesehen habt. Lange Nachrichten sind doppelt kontraproduktiv.

Sie zeigen zum Einen, dass du viel Zeit und Gedanken in sie investierst - in eine Frau, die du eigentlich gar nicht richtig kennst. Was sagt das über dich aus? Hast du keine Freunde, mit denen du schreiben kannst? Das sind die Gedanken, die ihr durch den Kopf gehen und nicht etwa „oh süß, er interessiert sich für mich“.

Zum Anderen verlangen solche langen Nachrichten auch eine große Investition von ihr. Sie muss den Text lesen, darüber nachdenken und darauf eingehen. Oft wird sie dazu keine Lust haben, denn du bist nur dieser Kerl mit dem sie sich – wenn überhaupt – einmal getroffen hat. Vielleicht hat sie auch in dem Moment einfach keine Zeit und die SMS gerät ganz einfach in Vergessenheit.

Hast du manchmal das Bedürfnis ihr jede Minute schreiben zu wollen oder fünf mal nachzufragen, wenn sie nicht direkt antwortet? Besonders die „zuletzt online“ Anzeigen und „gelesen“-Häkchen in den meisten Nachrichten Apps verleiten dazu. Doch eine Frau mit SMS zu überfluten ist ein großer und häufig gemachter Fehler.

Überflute sie nicht mit Nachrichten!

Übe dich in Selbstbeherrschung!

Frauen sind nicht nur schnell genervt und halten dich für einen hobbylosen Freak, wenn du sie dauerhaft mit SMS bombardierst. Auch die beiden zuvor genannten Aspekte bezüglich deiner und ihrer Investition gelten genau so auch für zu häufiges Schreiben.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, niemals mehr als eine Frage zu stellen. Die SMS wird automatisch länger, du verlangst mehr von ihr und alles wird irgendwie schwammig und kriegt den Charakter eines echten Gesprächs. Halte den Fokus immer auf einer Sache zur Zeit. Hier gibt natürlich regelmäßig Ausnahmen, wenn es beispielsweise um das wann und wo eines Treffens geht.

3

Konversation statt Erzählungen

Du möchtest eine Antwort auf deine Nachricht erhalten, dann mach es ihr einfach zurückzuschreiben. Sprich beispielsweiße ein Erlebnis oder Ereignis an, aber lass sie über Teile davon im Dunkeln. Auf diese Weise machst du sie neugierig und bringst sie zum weiteren Hinterfragen.

  • Falsch:
  • „Heute ist mein Glückstag. Gerade 20€ auf der Straße gefunden!“

Keine langweiligen Fragen, eine ungewöhnliche Nachricht und dazu noch kurz und prägnant, alles perfekt oder? Nein, denn anstatt eine Konversation zu eröffnen wird lediglich auf eine Reaktion gehofft. Was ist der Sinn hinter der Nachricht? Sich einfach nur mitzuteilen? Selbst, wenn sie darauf antwortet, dann wird es vermutlich bei einem „Wow, Glückwunsch!“ oder Ähnlichem bleiben. Die Nachricht hat also rein gar nichts bewirkt.

  • Richtig:
  • „Ich finde heute Geld an den merkwürdigsten Orten. Wie läuft dein Tag, Fräulein – soviel Glück wie bei mir?“

Im Gegensatz zur ersten Nachricht ist diese hier etwas vage und die Frau wird sich vermutlich fragen, wo genau das Geld wohl gefunden wurde.
Doch was ist mit dem zweiten Teil? haben wir nicht eben gelernt, keine langweiligen Fragen zu stellen? Ganz genau, ein einfaches „Wie läuft dein Tag?“ ist langweilig, doch wirkt die Frage auch in dem obigen Kontext langweilig? Eher nicht. Im Gegenteil, denn der Vergleich zwischen deinem und ihrem Tag vermittelt ein wir Gefühl, eine Verbindung.

4

Menschen wollen, dass du ihre kognitive Belastung verringerst (nicht erhöhst)

Die Mehrheit der Menschen ist große Teile des Tages beschäftigt. Du kannst davon ausgehen, dass auch die Frau deines Interesses viel zu tun hat und vielleicht sogar schwer im Stress ist.

Stell dir vor du selbst bist Mitten in einem unglaublich stressigen Tag. Es gibt gefühlte 1000 Dinge, die du unbedingt erledigen musst. Auf einmal kriegst du eine SMS von einer Frau, der du vor Kurzem deine Nummer gegeben hast.

  • Sie: „Hey, wie gehts? Was machst du so?“
  • „Wie’s mir geht? Was ich mache?“ denkst du genervt. „Ich bin gestresst, hab leicht Kopfschmerzen und muss eine Aufgabenliste mit dem Umfang einer Woche innerhalb EINES Tages abarbeiten. Ich habe WEDER ZEIT NOCH LUST jetzt eine Nachricht in mein Handy zu tippen und irgendwelche UNNÖTIGEN Fragen zu beantworten. Was will die überhaupt von mir? Ich hab jetzt keine Geduld für diesen Unsinn!!“

Solche Gedanken gehen mir oft bei Nachrichten wie dieser durch den Kopf. Ich werde mein Handy dann fast immer direkt wieder einstecken, meinen Tag fortsetzen und die Nachricht vergessen. Selbst, wenn ich nicht unter Zeitdruck stehe, ganz einfach weil eine solche Nachricht meine kognitive Belastung erhöht. Ich müsste meine Aufmerksamkeit, Konzentration und Gedanken auf diese SMS und meine Antwort lenken - das wird nicht passieren.

Und ich bin ein Mann. Im Gegensatz zu einer Frau muss ich mehr tun als lediglich meine Handynummer rauszugeben, um Nachrichten zu bekommen. Was glaubst du wie Frauen, die regelmäßig solche SMS bekommen und generell auch noch emotionaler als Männer sind, darauf reagieren?

Dein Ziel muss es sein, super einfach zu beantwortende Nachrichten zu schreiben und kognitive Belastungen bestmöglich zu verringern.

Bring sie nicht zum Nachdenken. Gib ihr keine Rätsel auf. Schreib nichts, bei dem sie sich erst fragen muss, wie es gemeint ist. Diese Dinge sind sozusagen eine Einladung dich zu ignorieren.

5

Mit SMS erreichst du nicht, dass Frauen sich wohl bei dir fühlen

Sich näher zu kommen, indem man lange Gespräche über SMS führt, ist eine Illusion. Eine SMS ist eine Kurznachricht und genau so solltest du sie auch nutzen. Formalitäten und Small Talk sind hier absolut fehl am Platz.

Nicht nur, dass du mit jedem weiteren Wort eine zusätzliche Chance hast einen folgenschweren Fehler zu machen. Du sorgst auch dafür, dass ihr deine Nachrichten vermutlich nicht im Gedächtnis bleiben. Selbst dann, wenn jede deiner SMS super genial und witzig ist.

An welche dieser zwei SMS wird sie sich wohl eher auch Stunden später noch erinnern?

  • Person A: „Hi, wie geht’s dir? Sitze gerade in der Bahn auf dem Weg zur Uni. Was hast du heute so vor? Ich muss noch soo viel lernen… Klausuren stehen bald an…“
  • Person B: „Gerad auf dem Weg zur Uni das süßeste Kätzchen gesehen… hat mich sehr an dich erinnert :P“

Erinnerst du dich an das Fundament einer SMS? Simple, Meaningful and Sexy. Wo genau ist die Nachricht von Person A Meaningful (dt. bedeutungsvoll)? Ich sehe auch nicht den geringsten Ansatz von Sexy. Die zweite Nachricht hingegen hat eine „bedeutungsvolle“ Aussage und den Vergleich zum süßen Kätzchen kann man als Sexy einordnen.

Schreibe niemals eine SMS, einfach nur um eine SMS zu schreiben.

Du warst mit der Frau noch auf keinem Date? Dann gibt es für dich nur EINEN Grund ihr eine SMS zu schreiben: Die Konversation in Richtung des nächsten Dates voranzutreiben. In diesem Fall könnte die Kätzchen Nachricht als witziger Einstieg dienen und in der nächsten Nachricht fragst du sie dann direkt nach einem Treffen.

Stell dir vor, das Date wartet auf dem Gipfel des Berges und frage dich bei jeder Nachricht, ob sie dich ein Stück weiter nach oben bringt.

6

Antworten und Emojis(!) sind KEIN Liebesgeständnis

Eine Antwort ist KEIN Liebesgeständnis! Eine Antwort bedeutet NICHT, dass sie Interesse an dir hat oder dich attraktiv findet. Und zwinkernde Smileys bedeutet nicht, dass sie Sex mit dir will. Die harte Wahrheit ist, aller Wahrscheinlichkeit nach bist du nicht der einzige Kerl mit dem sie schreibt.

Mehr Antworten ihrerseits bringen dich einem echten Date kein Stück näher.

Solange du nicht ein regelrechter Magier beim SMS-Flirten bist, wird euch keine Anzahl an Textnachrichten näher bringen, geschweige denn echte Gefühle erzeugen.

Das Gegenteil ist der Fall!

Es braucht nur einige wenige SMS, um sie neugierig und aufgeregt zu machen, jede weitere SMS danach wird diese Neugier und Aufregung VERRINGERN. Je mehr Nachrichten du ihr vor einem Date schreibst, je geringer wird oft die Chance, dass sie sich mit dir treffen wird.

7

Frauen führen Unterhaltungen, weil sie sich gerne unterhalten

Falls du nicht gerade ein unglaublich gesprächiger Typ bist, würde ich raten, dass du nicht gerade viel Zeit in langen SMS-Konversationen mit deinen männlichen Freunden verbringst. Vermutlich auch nicht mit Frauen, an denen du nicht sexuell interessiert bist.

Aber du willst unbedingt dieser 20-jährigen Studentin vom letzten Wochenende detailreiche die Erlebnisse deines Tages schildern. Weil sie einen solch tollen Charakter hat… naja und der Körper ist auch Fantasie-Material.

Und dann machst du den selben Fehler wie fast jeder andere Kerl auch. Du gehst davon aus, dass sie sich über dein romantischens/sexuelles Interesse an ihr im Klaren ist.

  • „Frauen sind nicht doof. Sie ist attraktiv, ich bin ein Mann. Sie wird doch wissen, worum’s hier geht?“ denkst du dir.

Wirklich, weiß sie das? Sie ist attraktiv, du bist ein Mann. Anstatt sie nach einem Date zu fragen, schreibst du ihr Romane aus deinem Leben und stellst ihr irgendwelche wenig sinnvollen Fragen.

  • „Sie antwortet doch aber und unterhält sich mit mir. Es gefällt ihr doch offensichtlich. Sie hat Interesse an mir und fordert mich geradezu auf weiter zu machen.“

Ja… vielleicht… oder auch nicht… Da sind eine Menge Annahmen dabei… und die meisten sind falsch.

Natürlich wissen gerade attraktive Frauen, was die meisten Männer von ihnen wollen. Aber wenn du immer weiter langweilige Fragen stellst, unendlichen Gespräche führst oder Massen an super witzigen und interessanten Sachen von dir gibst, dann ändert sich das. Sie weiß, dass du etwas von ihr willst…

…sie weiß nur nicht, was es ist.

Sofern sie weiß, suchst du vielleicht einfach neue Freunde oder willst sie über Textnachrichten besser kennenlernen. Manche Frauen haben keine Lust oder Zeit für sowas, aber oft ist das Gegenteil der Fall.

Frauen lieben es sich zu unterhalten!

Oft wird eine Frau mit dir reden, einfach nur um zu reden. Viele Mädels werden fröhlich den ganzen Tag mit dir hin und her schreiben… und nicht nur mit dir.

Sie schreiben auch mit ihren Freundinnen und den sechs andern Kerlen, die was von ihr wollen und sie den ganzen Tag volltexten.

Du sitzt dort, überzeugt von dir, weil sie so willig mit dir schreibt. Sie sitzt dort, glücklich darüber, dass du, ihre Freundinnen und die sechs anderen Kerle ihr dabei helfen den langweiligen Tag zu füllen.

8

Frauen WOLLEN Männer, die „nur Freunde“ sind

Weißt du, was viele Menschen mögen? Soziale Kontakte. Und weißt du was besonders viele Frauen mögen? Soziale Kontakte.

Du bist noch immer damit beschäftigt stundenlange Nachrichten auszutauschen. Nun gibt es manche Frauen, die ein wenig naiv sind und dich tatsächlich für den netten Kerl halten, der nur befreundet sein will.

Anderen Frauen ist deine Intention ganz einfach nicht so wichtig. Du hast offensichtlich kein Problem damit dich stundenlang zu unterhalten ohne sich dabei in irgend einer Form näher zu kommen. Damit qualifizierst du dich für die Friend-Zone.

Schonmal von der Friend Zone gehört? Du bist jetzt mittendrin.

Warum sind Frauen nur so gemein zu dir? Erinnerst du dich noch an die sechs anderen Kerle, die ihr ebenso den lieben langen Tag schreiben? Frauen haben Optionen. Sie kann sich einen ihrer Text-Buddys als Liebhaber und vermutlich sogar als festen Freund aussuchen. Vielleicht sogar dich… nah, unwahrscheinlich.

Du hast Interesse an ihr, dann zeig es auch. Bring sie zum lächeln, frag sie nach einem Date und dann kannst du dich stundenlang mit ihr unterhalten - und zwar persönlich.

Mann sitzt auf Bank im Park und schreibt Flirt-SMS

Phase #2

Eine „richtige“ SMS schreiben

Du weißt jetzt über die Grundlagen bescheid, das Fundament ist sozusagen geschaffen. Nun geht es konkret um das Schreiben einer „richtigen“ SMS.

Du musst das Ziel vor Augen haben

Hast du jemals mit einer Frau hin-und-her geschrieben, anstatt sie einfach nach einem Date zu fragen? Natürlich hast du das. Ich selbst habe es unzählige Male gemacht. Tatsache ist jedoch, dass dieses Vorgehen in der Regel nicht zum Erfolg führt.

Denn Textnachrichten sind fürchterlich, wenn es darum geht…

  • …emotionale Verbindungen aufzubauen
  • …Attraktion und Rapport zu erzeugen
  • …jemanden wirklich kennenzulernen
  • …fremde Frauen in feste Freundinnen/Liebhaberinnen zu verwandeln

Besonders wichtig ist das Ziel, wenn du die Frau gerade erst kennengelernt hast und ihr noch kein Date zusammen hattet. In dieser Situation geht es wirklich einzig und allein darum, das erste Date zu vereinbaren. Jegliche gut gemeinten SMS-Konversationen wirken sich mehr negativ als positiv aus.

Du möchtest eine Frau nicht per SMS kennenlernen, sondern persönlich.

Ich habe auch einen ausführlichen Artikel zum Ziel beim SMS-Flirten vor dem ersten Date verfasst. Dort findest du weitere Erklärungen.

Nicht zu lange warten, denn Emotionen sind nicht von Dauer

Neben dem Inhalt deiner Nachrichten kommt es auch ein wenig auf das richtige Timing an. Dabei musst du bedenken, dass Emotionen nicht von Dauer sind. Du magst sie bei eurer letzten Begegnung total fasziniert haben, doch diese Emotionen sind mittlerweile vielleicht längst Geschichte.

War euer einziges Treffen bisher die erste Begegnung, bei der ihr auch die Handynummern ausgetauscht habt, dann spielt dieser Punkt eine noch größere Rolle. Denn…

…vielleicht hat sie dich bereits komplett vergessen.

Natürlich muss es nicht so sein, doch es ist besser einfach davon auszugehen. Frage dich daher immer, wie sie wohl auf deine SMS reagiert, wenn sie sich bereits nicht mehr an dich erinnert.

Denk daran, Emotionen sind das A und O beim Flirten per SMS. Ohne Emotionen sinken deine Chancen auf ein Date gewaltig.

Natürlich kommt ihr euch bei jedem Treffen näher und es entsteht Attraktion, eine emotionale Verbindung und Rapport. Diese Dinge verschwinden auch nicht von heute auf morgen wieder. Doch diese Dinge sind auch nicht allgegenwärtig. Eine einfache „Hey, wie geht’s?“ Nachricht von dir wird sie nicht an die Gefühle und Emotionen eurer letzten Begegnung erinnern.

Du musst mit jeder SMS Emotionen wecken!

Vor dem Hintergrund, dass Emotionen nicht von Dauer sind, wird es natürlich offensichtlich, dass tagelange Pause zwischen SMS keine gute Idee sind. Die altbekannte 3-Tage-Regel solltest du daher direkt vergessen.

Doch wann ist der richtige Zeitpunkt? Vollgestopfte SMS kurz nach einem Treffen lassen dich verzweifelt erscheinen. Das ist eine Tatsache. Du hast gerade eine ausführliche Unterhaltung mit ihr verlassen und fünf Minuten später suchst du schon wieder ein neues Gespräch?

  • „Wir haben uns doch gerade getroffen, was will er denn jetzt schon wieder? Hat er sonst nichts zu tun, außer mir zu schreiben? Irgendwie nervt er…“

Solche und ähnliche Gedanken werden deinem Date durch den Kopf gehen. Klingt nicht gut, oder?

Was die erste SMS nach einem Treffen angeht, rate ich zu folgenden Richtlinien:

War sie beim Treffen begeistert von dir? Dann schreib ihr direkt am nächsten Tag oder sogar noch am selben Abend, falls das Date bereits am Vormittag stattgefunden hat.

War das Treffen nichts besonderes? Dann warte 1-2 Tage, bevor du ihr schreibst. Bis dahin sind die eventuell leicht negativen Aspekte eures Treffens weiter in den Hintergrund gerückt und du hast bessere Chancen auf ein weiteres Date.

Das hier angesprochene Treffen kann auch die erste Begegnung überhaupt sein. Die Richtlinien gelten auch dann. Zusätzlich kommt hier allerdings die Eisbrecher-Nachricht ins Spiel.

Mache deine Intentionen deutlich

In den Grundlagen haben wir bereits darüber gesprochen, dass Frauen auch Männer wollen, die nur Freunde sind. Bist du erstmal in der Freundschafts-Schublade gelandet, dann ist es zeitaufwendig und kompliziert dort erfolgreich wieder herauszukommen. Aus diesem Grund musst du deine Intentionen deutlich machen.

Wie schon mehrfach erwähnt, möchtest du keine langen SMS-Konversationen mit der Frau führen. Die „schreiben bis sie für ein Date bereit ist“ Strategie funktioniert ganz einfach nicht gut.

  • Person: „Hey, wie läuft dein Tag? Meiner ist super, gerade ein leckeres Sandwich gegessen.“

Du weißt ganz genau, dass diese Person etwas von dir will. Wenn du gerade keine besondere Lust hast, gefallen zu verteilen, dann ignorierst du die Nachricht vielleicht einfach.

Abgesehen davon fassen wir Menschen dieses Verhalten als schwach auf. Warum sagt diese Person nicht einfach, was sie will? Traut sie sich nicht? Muss sie erst Interesse heucheln?

Dieses Small-Talk-Verhalten bringt dich einer Frau nicht näher, sondern mindert deine Attraktivität und ihr romantisches Interesse an dir.

Mache stattdessen deine Intentionen deutlich.

Ohne Erfolg nach einem Treffen per SMS fragen

Phase #3

Das Date vereinbaren

Du hast das Ziel vor Augen behalten, Emotionen geweckt und alles vorbereitet für die Finale Frage. Nichts kann mehr schiefgehen… oder doch?

Wenn es zum Vereinbaren eines Dates kommt, dann machen Kerle einen Fehler ganz besonders gerne: Sie geben die Führung an die Frau ab.

  • Er: „Hallo signora! Ich hab gestern die beste Pizza meines Lebens gegessen… ich sehe sie noch immer vor mir, wenn ich die Augen schließe! Wie wärs, nächstes mal gehen wir zusammen dorthin, diese Woche?“
  • Sie: „Ja, klingt gut“
  • Er: „Wann hast du Zeit?“
  • Sie: „Weiß noch nicht genau, schreib dir später nochmal.“

Leider kam keine weitere Nachricht von ihr. Sie hatte dem Date schon zugestimmt, doch in der letzten Sekunde hat er einen entscheidenden Fehler gemacht.

Gib niemals unüberlegt die Führung ab.

Es gibt zwei Gründe, warum du fast immer die Führung übernehmen solltest.

#1 Du willst ihre kognitive Belastung verringern, anstatt sie zu erhöhen.

Ja, wir hatten diesen Punkt schon. Erinnerst du dich noch daran? Ich habe dieses Thema bereits weiter vorne in diesem Guide angesprochen und ich tue es jetzt noch einmal.

Wenn du eine Frau fragst, wann sie beispielsweise nächste Woche Zeit hat, dann verlangst du von ihr, dass sie…

  • …über ihre gesamte Woche nachdenkt
  • …die Tage findet, an denen sie Zeit hat
  • …darüber nachdenkt, welchen dieser Tage sie am ehesten Zeit für dich hat
  • …sich letztendlich für einen Tag entscheidet
  • …noch einmal durchgeht, ob sie auch keine Termine o.ä. vergessen hat

Das ist eine ganze Menge Arbeit. Gut möglich, dass sie diesen Aufwand jetzt gerade nicht investieren will und mit einer Ausrede daherkommt. Auch gut möglich, dass sie mehrere Tage frei hat, aber erstmal abwarten möchte, welchen sie davon auf keinen Fall für etwas anderes benötigt. Klingt ein wenig gemein, doch folgst du nicht dem gleichen Gedankengang, wenn dir jemand eine solche Frage stellt?

Mann berührt Frau verführerisch am Kinn

#2 Frauen wollen, dass du die Führung übernimmst

Für manche Männer mag es schwer zu verstehen sein, doch weder Emanzipation noch Feminismus ändern unsere genetische Veranlagung. Selbst die erfolgreiche Karrierefrau hat noch immer das tiefe Verlangen, sich einfach in die Führung eines starken Mannes fallen zu lassen.

Frauen finden es attraktiv, wenn du Entscheidungen triffst und die Dinge selbst in die Hand nimmst.

Wie fragst du sie richtig nach einem Date?

Ganz einfach, du entscheidest dich für zwei Tage und bietest ihr diese zur Auswahl an. Solange ich nicht aus irgend einem Grund sehr sicher bin, dass sie an einem bestimmten Tag Zeit hat und ich sie nicht zu einem speziellen Event an einem bestimmten Tag mitnehmen will, biete ich persönlich immer zwei Möglichkeiten zur Auswahl an.